„Freunde Grünwalds“ – dieser Name ist Programm und steht für über 60 Jahre Engagement in Sachen Heimat- und Jugendpflege, Kunst und Kultur

Im Jahr 1950 wurde der Verein „zur Hebung und Förderung der kulturellen und wirtschaftlichen Belange Grünwalds, besonders des Ausflugs- und Fremdenbesuches“ gegründet. Natürlich haben sich in den vielen Jahren, die seit der Gründung vergangen sind, unser Grünwald und auch unsere Vereinigung verändert. Neue Anforderungen wollen unter ganz anderen Voraussetzungen gemeistert werden. Ermöglicht wird uns das durch die großzügige Unterstützung seitens der Gemeinde Grünwald, unseres Bürgermeisters Jan Neusiedl und zahlreicher Spender sowie durch die tatkräftige Mithilfe vieler treuer Mitglieder bei den vielen Aktivitäten und Veranstaltungen.

Wir, die heutigen Verantwortlichen der Freunde Grünwalds, sind bestrebt, in guter Tradition den Grundsätzen unserer Gründer treu zu bleiben. Besonders wichtig ist es uns, dass wir bei unseren Veranstaltungen, wie z.B. dem Josefi-Anstich, dem Burgfest und vielen anderen, „d’Leit zammbringa“.

Sie sind herzlich eingeladen, dabei zu sein!

Thomas Lindbüchl

Veranstaltungen:

Abschiedskonzert Michael Kummer

25. März 2023
19:00 Uhr
Mehrzweckhalle Grünwalder Freizeitpark
Sinfonische Blasmusik „Sag zum Abschied leise Servus“ – nichts liegt dem Blasorchester Grünwald ferner! Nach unglaublichen 38 Jahren gibt Dirigent Michael Kummer die Leitung des Blasorchester ab, und das soll mit diesem Konzert gebührend gewürdigt werden. Die Jugendblaskapelle eröffnet das Konzert mit der energetischen Hawkeye Overture von Robert Sheldon, die von schönen Klangfarben und Melodien geprägt ist. Drauf folgt das Werk Schmelzende Riesen von Armin Kofler. Der Gedanke hinter dem Titel und Werk ist die Klimaerwärmung, die sich auch in Mitteleuropa nicht zuletzt durch den Rückgang der alpinen Gletscher bemerkbar macht. Im schnellen Mittelteil wird die spannende Fahrt mit einem Schlittenhundegespann über die Weiten der Arktis beschrieben. Es folgt ein „Klagelied“ der Gletscher, das erst am Schluss des Werks mit der Hoffnung auf eine bessere Zukunft durch nächste Generationen in einen optimistischen Ton verklingt. Zum Schluss hören Sie Filmmusik aus dem Animationsfilm Highlights von FROZEN II arrangiert von Michael Brown. Der zweite Programmteil wird zum letzten Mal durch den langjährigen musikalischen Leiter Michael Kummer ausgeführt. Er hat sich dazu drei für seine musikalischen Präferenzen typische Werke ausgesucht: die Second Suite for Band, ein musikalischer Standard aus England von Gustave Holst, die Dritte Suite des Amerikaners Alfred Reed und den Irish Tune des Australiers Percy Grainger. Mit diesen besonderen Stücken verabschiedet er sich von seinem Grünwalder Publikum und Musikern. Als neuer Dirigent des Blasorchesters stellt sich Matthias Schelle nach der Pause mit der Ouverture in C von Cesar Giovannini vor, einem amerikanischen Jazzpianisten. Er hat diese völlig ohne programmatische Hintergedanken als ein Stück absoluter Musik komponiert. Danach kommt die dreisätzige Theatre Music zum Vortrag: ein absoluter Klassiker der englischen Originalliteratur von Philip Sparke mit einem wunderschönen langsamen Mittelsatz. Björn Morten Kjaernes, ein norwegischer Komponist und Arrangeur, hat ein großes Medley aus dem 1968 uraufgeführten Musical Hair zusammengestellt. Mit diesem Meilenstein der Popkultur als drittem Stück beschließt das Blasorchester den Abend. Nach den gewohnten Zugaben feiern wir zusammen mit unseren Zuhörern Innen und ehemaligen Musikern Innen gegenüber der Mehrzweckhalle 38 Jahre Michael Kummer. Jugendblaskapelle Grünwald, Leitung: Patrick Berg Blasorchester Grünwald: Leitung: Michael Kummer – Stabübergabe an Matthias Schelle Eintritt: 10,00 Euro, Jugendliche unter 18 Jahren Eintritt frei, Karten an der Abendkasse!  

Burgfest

22. Juli 2023 - 23. Juli 2023
All-day event
Grünwalder Burg
Mehr Informationen und Überblick

BLASORCHESTER

JUGENDBLASKAPELLE

SÄNGERRUNDE

Aktuelles

Über uns – Die Vereinigung der Freunde Grünwalds

Seit ihrer Gründung im Jahr 1950 widmen sich die Freunde Grünwalds den in der Satzung festgelegten Vereinszielen: der Verschönerung des Ortsbildes und der Umgebung des Ortes, der Förderung der bayerischen Sprache, Musik und Literatur und der Förderung der Jugend.

Dazu gehört ganz wesentlich das Bemühen um die Erhaltung des dörflichen Charakters und der noch vorhandenen altehrwürdigen Gebäude. Die Rettung der Burg für die Öffentlichkeit und das Verlagern des uralten „Mirzn-Häusls“ in das Museumsdorf Glentleiten gehören zu den Verdiensten des Vereins, ebenso wie die Verschönerung des Ortsbilds durch Blumenschmuck und Steinplastiken.

Sehr am Herzen liegt uns, die lange und interessante Geschichte unseres Heimatorts Grünwald bewusst zu machen. Entstanden sind zu diesem Thema die drei dicken Bände der Grünwalder Chronik von Joseph Brückl und Hans Waldhauser. Heute organisieren wir u.a. Vorträge, veröffentlichen Geschichten über historische Gebäude in unserer Mitgliederzeitung und lassen aussagekräftige Schilder mit Hinweisen auf die geschichtsträchtigen Höfe unseres Ortes anbringen.

Ganz wichtig ist uns auch die Blasmusik, und zwar nicht nur die bayerische Volksmusik bei unseren lokalen Veranstaltungen, sondern insbesondere die klassische symphonische Blasmusik. Unser symphonisches Blasorchester mit seinen vielen Auszeichnungen genießt inzwischen einen hervorragenden Ruf und erfreut seine Fans mit den beliebten Konzerten im Frühjahr und im Herbst.

In unserer JugendblaBlasorchester und Sängerrunde stehen allen Musikbegeisterten  zum Mitmachen offen und freuen sich auf neue Mitglieder.

Wir hoffen, Sie bei unseren vielen Veranstaltungen begrüßen zu können: Im Frühling bei den beliebten Theateraufführungen zum Rosenmontag und zum Josefi-Anstich und beim Frühjahrskonzert, im Sommer bei unserem traditionellen Burgfest, im Herbst beim Herbstkonzert und im Winter beim Adventsingen und beim Adventmarkt, um nur einige zu nennen.

Kurz zusammengefasst sei hier unser Motto für Sie: Wir wollen, dass Sie, nicht nur gerne in Grünwald wohnen, sondern dass Sie sich auch freuen ein „Freund Grünwalds“ zu sein!